StartseiteAktuellesTanja VietenMichael KnorrTanzen Sie TangoArtikelÜbernachtungUnsere FilmeFeedbackLinksUnsere Sichtweise Tango Of Love (Eng.)Sitemap
 
Homöopathische BehandlungPsychologische BeratungPaarberatung GruppenFamilienaufstellungKochpartysErnährungsberatungPflanzenheilkundeKräuterwanderungenGrüne SmoothiesKräuterseminareFortbild. Syst. HomöopathieArtikel und DenkanstößePatienteninfo und PreiseÜber Tanja Vieten
 
Home  |  Tanja Vieten 
Druckversion

Grüne Smoothies ganz einfach

"Warum in die Ferne schweifen, sieh´, das Gute liegt so nah!". Wir müssen uns nicht in die Regenwälder des Amazonas begeben, um wahre Schätze der Natur für Genuss und Heilung zu finden.

In den Wäldern und Wiesen unserer unmittelbaren Heimat, gleich vor der Tür, können wir heilendes Grün finden, das in Smoothies neben Magnesium und reichlich anderen Mineralien auch Licht und Heilkraft in uns trägt.

Was Sie brauchen?

Einen Zauberstab oder Mixer:

Bevor Sie große Küchenmaschinen oder schnelle Mixer wie den Turbomixer kaufen, probieren Sie erst einmal die Leistung und Möglichkeit Ihres Zauberstabes aus.

(Damit müssen Sie die Kräuter allerdings zuvor klein schneiden und harte Kerne entfernen.)

Die Zutaten für Ihr erstes richtig gutes Grün-Smoothie

  • 1 Mango
  • oder 1 Banane
  • Obst - was vorhanden ist Apfel, Birne, Pfirsich, Aprikose
  • 5-10 Rosinen oder 1 Dattel ohne Kern (nur wer es besonders süß mag, um für den Anfang den herben Geschmack der Wildkräuter auszugleichen)
  • 1/2 Tasse Wasser
  • eine große Handvoll frischen Spinat (bei leistungsstarken Mixern geht auch tiefgekühlt)
  • 5 Blätter  Breit- oder Spitzwegerich und/oder
  • 1/4 Bund Petersilie

Das war´s schon an Zutaten!

Gesund ist lecker!

Orientieren Sie sich immer an Ihrem Geschmack: Gesundheit muss auch lecker sein!  Versuchen Sie Süße und Säure über die Wahl des Obstes zu balancieren und geben je nach Gewichtung mehr Süße durch 5-10 Rosinen oder 1-2 Datteln oder mehr Säure durch eine halbe bis ganze geschälte Zitrone dazu. Nehmen Sie am Anfang Spinat, weil er mild und sehr grün ist, natürlich alles biologische Qualität - entweder frisch (eine große handvoll) oder tiefgekühlt ( 2-3 Würfel). Wenn Sie wollen, geben Sie jetzt etwas dazu, was Sie im Garten, auf Wiese oder beim Spaziergang gefunden haben (Giersch, Spitz- oder Breitwegerich, Melde, Sauerampfer, Amaranth oder vielleicht Vogelmiere ...)

Das Verhältnis von Obst und Grünanteil sollte anfangs ca. 3/4 Obst und ca.1/4 Grün sein (in Volumenanteil, nicht Gewicht ...)

Alles nacheinander mit einem halben Glas Wasser mixen! Fertig!

Tipp: Mixen Sie mit so wenig Wasser wie möglich und verdünnen den Smoothie erst nach dem eigenlichen Mixvorgang, so wie Sie es mögen. Auf diese Weise wird Ihr Smoothie sämiger.

Am besten schmeckt der Smoothie frisch gemixt, hält sich aber im Kühlschrank gut 24 h. Täglich langsam getrunken werden Sie von der Grünkraft gestärkt und entgiftet.

Auf den Geschmack gekommen? Power-Smoothies mit dem Turbomixer

Mit einer echten Powermaschine wie dem Turbomixer bereichern Sie Ihren "Küchengerätepark" ganz enorm. Das nachfolgende Video zeigt Ihnen, wie Sie alle Zutaten gleichzeitig und unzerkleinert (!) hineingeben und zusammen mit Wasser mixen können - und ratzfatz ist alles in kürzester Zeit fertig.

Unser Video: Grüne Smoothies für Verdauung und basische Ernährung

Und nun noch zwei "ausländische" Grün-Schätze

Afrikanische Moringa ist eine großartige Heilpflanze, die immunstärkend, antibiotisch und tumorhemmend wirkt. Für den Hausgebrauch lässt sich diese Pflanze zum Beernten gut im Topf halten.

Mexikanisches Traumkraut ist in Mexiko ein wichtiges Heilmittel. Es wird eingesetzt um während des Traumschlafes Visionen zur Heilung zu finden, für aktuelle Leiden. Für die, die daran glauben und auch für die, die gerne spielerisch auf ihre Träume achten als "Botschaften der Seele".

 Zu beziehen über den Kräuterhandel:

Opens external link in new windowwww.kraeuter-und-duftpflanzen.de

Suchen Sie einen guten Mixer?

Ich habe mich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt und bin mit diesem Mixer sehr zufrieden. Neben diesem Modell gibt es hier auch noch weitere Geräte und wertvolle Infos rund um den grünen Smoothie. Außerdem gibt es jede Menge Rezepte:

Wildkräuter selbst sammeln

Bei meinen Kräuterwanderungen lernen Sie, welche Kräuter nutzbar sind und erfahren ganz nebenbei etwas über deren positive Heilwirkung. Dabei lernen Sie auch die Kräuter und Grünpflanzen kennen, die sich besonders gut für den grünen Smoothies eignen.

Je nach Kurs können Sie auch Hausmittel selbst zuzubereiten, um damit ihre Familie zu stärken.

mehr Info zu den Kräuterwanderungen

Was Turbomixer noch alles Können: milchfreies Eis

So ein Mixer eignet sich übrigens auch sehr gut zur Eisherstellung. Besonders bei Milchunverträglichkeit ein echter Genussgewinn, denn statt Milch kann hier Mandelmus verwendet werden und statt Zucker werden Datteln zum süßen verwendet. Superlecker und gesund...Sie werden kein Eis mehr woanders essen wollen!

Himbeereis mit Mandelmus

ein Päckchen gefrorene Biohimbeeren (300g)

2 EL Mandelmus

8-10 Datteln ohne Stein

8 Eiswürfel

Alle Zutaten in den Mixbecher füllen, bis auf die Eiswürfel. Die Maschine starten und die Masse mit dem Stopfer vom Rand immer wieder zu den Messern drücken, bis alles gut durchmixt ist. Dann die Eiswürfel zugeben und den Vorgang wiederholen. Sofort servieren und genießen!

Literaturempfehlungen

Grüne Smoothies - GU Ratgeber Gesundheit
Ch. Guth und B. Hikisch

Essbare Wildplanzen
AT Verlag
G. Fleischhauer, J. Guthmann u. R. Spiegelberger

Sehr empfehlenswert - gut bebildert und gerade noch handlich zum Wandern